Alltagsroutine// Und was machst Du so den ganzen Tag?

MeandMissBee_Reh„Und was machst Du so den ganzen Tag?“ ist gefühlt die häufigstgestellte Frage zu meinem „neuen Leben“ mit Kind. Eine Antwort habe ich meistens nicht parat, weil sich mögliche Routine doch schnell ändern. Momentan haben wir einige fixe Termine in der Woche, die unsere Tage strukturieren und jede Menge Abwechslung bieten.

Bis letzte Woche waren Hannah und ich zweimal in der Woche bei meinem Rückbildungskurs. Zugegeben mit Kind gestalteten sich die Termine als schwierig, das ließ sich aber manchmal einfach nicht ändern. Glücklicherweise lieh die Hebamme, die den Kurs leitete, uns Müttern oft ihre Arme und schaukelte so manches quengelnde Kind durch die Kursstunde. Für uns Mütter war der Kurs echt toll, denn neben den Übungen konnten wir unsere Erfahrungen von Geburt, Krankenhäusern, Wachstumsphasen etc. austauschen. Ich hatte das große Glück, dass eine Freundin von mir ebenfalls noch einen Platz in dem Kurs ergatterte, so dass wir unsere Kinder gegenseitig ein wenig bespaßen,  und uns so – zumindest kurzzeitig – den Rücken freihalten konnten.

Seit einigen Wochen besuchen wir auch einen so genannten Delfi-Kurs. Eine liebe Freundin hat mich zu dem Kurs gebracht, denn weder Kurs noch Konzept kannte ich. Hannah hat großen Spaß in dem Kurs. Die Kinder dort sind zwar schon etwas älter (zwischen 6 und 9 Monaten), aber Hannah schaut sich eine Menge ab und versucht auf ihre Art die Großen nachzuahmen. Letzte Woche hat sie sogar schon ihren ersten Kuss von einem anderen Kind bekommen – zum dahinschmelzen. Im Grunde genommen werden, ähnlich wie beim Pekip, die Sinne der Kinder (vor allem Hören und Fühlen) angeregt. In jedem Kurs singen wir auch ein bis zwei Lieder. Bis jetzt ist Hannahs großer Favorit das „Riesen-Lied“ bei dem wir mit großen Schritten im Kreis stapfen und die Kinder anpusten. Großer Spaß!

Der Klassiker unter den Kursen ist der Pekip-Kurs. Wir haben nun auch endlich eine Gruppe gefunden, die Hannahs Alter entspricht. Beim Pekip sind die Kinder grundsätzlich nackt. Und grundsätzlich wird jede Mama mindestens einmal pro Kurs von ihrem Kind angepinkelt. Auch hier: Großer Spaß.

Die Tage mit Kind vergehen so schnell, dass man kaum Zeit hat kurz inne zu halten und den Augenblick zu genießen. Zumindest geht es mir mit Hannah so. Sie ist immer in Aktion und will sich am liebsten den ganzen Tag ausprobieren. Schlafen tagsüber fällt ihr sehr schwer, ich vermute aus Angst etwas zu verpassen.

Wenn man mich heute fragt, was ich den ganzen Tag so mache, dann sage ich oft: Hannah beim Hannah-Sein zuschauen und bespaßen. Und was macht ihr so?

Foto: MeandMissBeeBlog

Follow my blog with Bloglovin

Autor: Me and Miss Bee Blog

Hallo, ich bin Meike und Mutter einen kleinen Tochter. Auf 'Me and Miss Bee Blog' blogge ich über Fair Fashion, Reisen, Kochen, Nachhaltigkeit und das Leben mit Kindern im Allgemeinen. Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s